Malediven – Nautilus one 2015

Malediven – Nautilus one   22.10. – 01.11. 2015

Der Flug von München über Dubai nach Male war mit Emirates wie immer erstklassig.
23.Okt – Ankunft auf der „Nautilus one“, Boots- und Dhonibriefing danach noch einen Checktauchgang am Maagiri Rock.
Die Malediven sind eines der wenigen Top-Tauchparadiese der Welt. 700 Kilometer südwestlich von Sri Lanka liegen 1190 überwiegend unbewohnte Korallen-Inseln, verteilt auf ca. 90.000 Quadratkilometern im glitzernden Indischen Ozean. Die Luft- und Wassertemperaturen liegen zwischen 28 und 30 °C .
Die NAUTILUS ONE – Mit 30 Metern Länge aus starkem Holz und nach bewährter robuster maledivischer Bauweise gebaut, bietet sie nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch sieben geräumige Gästekabinen, in denen 14 – 16 Personen eine angenehme Unterkunft vorfinden. Jede Kabine besitzt eine eigene Dusche und WC, eine Klimaanlage sowie 24-stündige Stromversorgung (230 V).
Die eigene Frischwasseraufbereitungsanlage erlaubt ganztägige Erfrischungsmöglichkeit mit Süßwasser.

Malediven Nautilus one 2015Malediven Nautilus one 2015
Das Tauchen ist professionell organisiert, sicher und entspannt. Ein eigenes 16 Meter langes „Tauchdhoni“, auf dem sich 2 leistungsstarke Kompressoren (L&W 450 Liter/Minute), 18 Flaschen a 12 Liter sowie Blei und Bleigurte befinden, bringt Sie direkt zum Tauchplatz. Am Ende des Tauchganges werden Sie vom Dhoni, welches die ganze Zeit in der Nähe bleibt, wieder aufgenommen. Das Tauchequipment bleibt während der gesamten Tauchsafari am Dhoni.
24 Okt – erster Tg – Lan kon Manta point mit vier Mantas. Überfahrt vom Nord Male ins Nord Ari Atoll; zweiter Tg – Bathala mit einigen teils großen Riffhaien; dritter Tg – Nachttauchen am Maya Thila.
25 Okt – Early morning Tg am Maya Thila; zweiter Tg – Fish Head; dritter – am sehr schön bewachsenen Fesdhoo Wrack im Nord Ari Atoll. Das Nachtschnorcheln mit 2 Manta war super.
26 Okt – Channel dive am Maarhoss Thila mit extremer Strömung; zweiter Tg – Dhegaa Thila; dritter – am Rahdhigaa Thila. Letztere liegt schon im Süd Ari Atoll. Heute habe ich nur „Macro“ fotografiert.
27 Okt – Nach einer Regennacht wurde das Wetter zum Early moningdive besser. Erster Tg – Buihaa Faru ein Riffdive; zweiter Tg – Lelee Rock: Hier tauchten wir eine Stunde lang mit drei Mantas, die sich mit unseren Luftblasen spielten und auf ein bis zwei Meter herankamen; Beim Dritten am Villamandoo Thila lies sich auch kurz ein Teufelsrochen blicken. Ansonsten schöne Hartkorallen am Riffdach in sechs Metern Tiefe.
28 Okt – Tachgang eins – Kuda rah thila: Nach erfolgloser Walhaisuche machten wir die Überfahrt ins Felithe Atoll; Der letzte Tg war heute Felithe Channel ohne Stömung.
29 Okt – erster und zweiter Tg – Felithe Channel: Einmal ohne und einmal mit kräftiger Stömung und einigen Haien. Das Nachttauchen am Alimataa Hausriff bei jagenden Makrelen, Ammenhaien und Stechrochen war ein super Erlebnis.
30 Okt – Heute noch ein Early morning Tg am Miyaru Channel und dann ab ins Süd Male Attoll, wo Tg zwei und drei am Kadoomaa Channel–Thila bei einlaufender und auslaufender Strömung gemacht wurden. Zu sehen gab’s heute neben vielen Haien, Adlerrochen und Barrakudas auch einige Netzmuränen.
31 Okt – letzter Tg um 6 Uhr früh: Meydhu Faru in einem Channel mit mässiger Strömung. Danach wollten wir die Ausrüstung waschen und zum Trocknen aufhängen – falsch, es regnete den ganzen Tag.
1 Nov – Um 11 Uhr Rückflug mit Emirates.

Malediven Nautilus one 2015

Fazit: Das Schiff, das Essen und die Crew waren in Ordnung. Die Crew machte ihren Job – Der Tauchguide „Riffa“ war sehr bemüht, auch wenn die vorhergesagte Stömung nicht immer passte. Aber er machte immer einen Strömungscheck und wir wurden dann am richtigen Platz abgesetzt. Im Oktober würde ich nicht nochmal auf die Malediven reisen, da es doch sehr viel und lange regnete, auch die nächste Woche sollte es nicht besser werden.
Bei der Buchung über www.urlaubswelt.at war alles Top.

weiter zu Fotogalerie

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>