Borneo 2019

Borneo   7. –  25.  Februar  2019

Kalimantan, Maratua Atoll

Nabucco und Nunukan Island Resort
Samboja Lodge

7. Feb – Abflug von München über Singapur, dann weiter nach Balikpapan.
9. Feb – Nach einer Zwischenübernachtung in Balikpapan weiter mit einem einstündigem Flug ins Maratua Atoll. Eine halbe Stunde Bootsfahrt und wir waren im Nabucco Island Resort. Der Himmel erwartete uns bedeckt, jedoch wurden wir von der Basisleitung von Kathrin und Tarkan so herzlich empfangen das wieder alles wunderbar war.

 

 

Photo-113Borneo 2019An der Ostküste Borneos – in der Sulawesisee gelegen – wurden auf der zwei Hektar großen Insel 8 Doppelbungalows und ein Einzelbungalow im landestypischen Stil errichtet. Rund um die Insel gibt es einige kleine Sandstrände. Aufgrund der Gezeiten ist schwimmen manchmal nur am Bootssteg möglich .
Quelle: Extradivers Worldwide

 

10. – 12. Feb – Tauchen an den wundervollen Außenriffen des Maratua Atolls. Darunter auch der Tauchplatz Big Fish Corner (BFC) der  ungefähr zwei Stunden vor der „hightide“ betaucht wurde. BFC heißt Tauchen im Kanaleingang mit Riffhaken und Strömung wo sich dann auch viele Großfische aufhielten. Zu sehen waren Haie und Rochen sowie als Highlight Schwärme tausender Barracudas.

 

Photo-114Photo-11513. Feb – Tagesausflug nach Kakaban. Erster und dritter Tg an Kakaban wall, eine super Wand bis zu einer Tiefe von 200m abfallend und wundervoll bewachsen. Dazwischen ging es zum Süßwassersee im Inselinneren wo wir mit Süßwasserquallen schnorcheln konnten. Der zweite Tg  ging weiter nach Sangalaki zum Mantapoint wo wir leider nur einen Manta an der Oberfläche erspähen konnten.
14. – 18. Feb – Big fish corner und weitere Tauchplätze an den Steilküsten des Maratua Atolls, wo wir bei jedem TG Schildkröten bewundern konnten.
19. Feb – Vormittags besuchten wir noch eine Insel, dann nachmittags der Bootstransfer nach Nunukan wo uns heftige Wellen  empfingen.
20. Feb – Heute früh gingen wir den 1300m langen Steg zur Nachbarinsel  Virgan Cocos hinüber. Am Abend war dann kein Steg mehr da. Er wurde durch den starken Wellengang weggespült. (drei Jahre bauzeit in einigen minuten weggespühlt)

 

Borneo 2019Borneo 201920. – 22. Feb Leider konnten wir in diesen drei Tagen die bekannteren Tauchplätze an der Ostseite von Nunukan zwecks Wind und Wellen nicht betauchen. Bei Flut gings dann mit dem Tauchboot an die Westseite des Atolls wo auch schöne Steilwände zum Tauchen auf uns warteten.
23. Feb – Rückreise über das Nabucco Resort zum Flughafen von Maratua (der übrigens nur wöchentlich Samstags angeflogen wird). Anschließend der Rückflug nach Balipapan. Transfer zur Samboja Lodge.
24. Feb – Ausflüge zu den Orang Utans und zu dem Kragenbären Gehege in der Sambojalodge. Die älteren Orang Utans wurden teilweise aus der Gefangenschaft befreit und bekommen hier einen schönen Lebensabend, jüngere Tiere werden aufgezogen und später wieder ausgewildert.

 

Samboja Lodge 2019Der indonesische Teil der Insel Borneo ist vor allem für die dort beheimateten Orang Utans bekannt.
25. Feb – Transfer zum Flughafen und Rückflug Baligpapan – Singapur – München.

 

Fazit: Nabucco Island ist ein Wohlfühloase mit Spitzenessen, freudlichem Personal und sehr schönen Tauchgängen. (Kathrin und Tarkan haben es in den letzten drei Jahren gut aufgebaut) Auf Nunakan hatten wir leider ein bißchen Pech mit Wind und Wellen. Die Insel ist aber auch sehr schön. Samboja Lodge war ein krönender Abschluß mit den Orang Utans.
Danke an Valeria und Gorden für die super Organisation und an das Reisecenter Federsee für die perfekte Ausführung.
www.rcf-tauchreisen.de  (Cathrin Schmid)

 

 weiter zur Fotogalerie

)
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>